Drucken

Posted in:

Pipedrive führt neue Tarife und Zwei-Wege-E-Mail-Synchronisation ein

© by Screenshot: pipedrive.com

Bei Pipedrive gibt es kein Einheitspreis-Modell mehr. Zukünftig können die Nutzer aus drei Tarifen wählen (Preis jeweils pro Nutzer und Monat): Silber (12 Euro), Gold (25 Euro), Platin (75 Euro). Der Leistungsumfang unterscheidet sich insbesondere in puncto E-Mail-Synchronisation und Speicherplatz.

Mit den neuen Tarifen möchte der CRM-Hersteller auf die inzwischen sehr stark divergierenden Nutzergruppen reagieren. Auf der Webseite heißt es dazu:

„It stands to reason that a user who has 2,000 customers and 100 salespeople does not have the same needs as one who serves 50 customers with four salespeople. But it would make no sense to force the smaller user to adopt the features the larger one needs, nor to carry an increase in price for features they will not use.“

Zwei-Wege-E-Mail-Synchronisation

Darüber hinaus führt Pipedrive für Nutzer des Gold- und Platin-Tarifs die Zwei-Wege-E-Mail-Synchronisation ein.

Bislang konnten Nutzer über ihren E-Mail-Client mittels BCC Nachrichten auch an ihren Pipedrive-Account schicken. Sie wurden dann dem jeweiligen Kontakt hinzugefügt. Das ist umständlich und wird oft vergessen.

Mit der Zwei-Wege-E-Mail-Synchronisation können E-Mails direkt aus Pipedrive verschickt werden. Sie werden automatisch dem jeweiligen Kontakt zugeordnet. Gleichzeitig synchronisiert sich die Inbox mit der E-Mail-Inbox des Nutzers, sodass es zukünftig egal ist, von welcher Stelle die Nachricht verschickt wird. Sie wird stets mit bestehenden Kontakten verknüpft. Die Synchronisation funktioniert laut Hersteller mit allen gängigen E-Mail-Providern, unter anderem Gmail und Google Apps, Yahoo! Mail, Microsoft Exchange (ActiveSync), Outlook.com (aka Hotmail), iCloud (MobileMe oder DotMac). Mehr dazu in der entsprechenden Ankündigung.

Smart Email Bcc

Im Silber-Tarif bleibt weiterhin nur die Möglichkeit, E-Mails via BCC mit dem Account zu synchronisieren. Der große Vorteil: Falls unter der E-Mail-Adresse noch kein Kontakt existiert, legt die CRM-Lösung automatisch einen neuen Account an. Bei der Zwei-Wege-Synchronisation muss der Nutzer dies jeweils individuell festlegen. Damit will Pipedrive verhindern, dass das System für jeden E-Mail-Empfänger einen Kontakt anlegt und der Nutzer viele davon wieder löschen muss.

Weitere Neuerung

E-Mails in der Pipedrive-Inbox sind mit Angeboten verbunden. Um beispielsweise einen Deal eine Stufe weiter zu verschieben, muss ich nur das entsprechende Feld am rechten Rand anklicken und nicht mehr zur Pipeline wechseln.

Wer mehr über die Zwei-Wege-Mail-Synchronisation wissen will, sollte sich das Video auf der Webseite anschauen. Hier gibt es auch eine Gegenüberstellung mit Smart E-Mail Bcc.

CRM System gesucht?
90 CRM Tools in der Übersicht
Jetzt vergleichen

Geschrieben von Ute Mündlein

Ute Mündlein ist freiberuflicher Vertriebscoach und Mitgründerin von CRMmanager.de. Die häufigste Frage, die ihr nach „Wie finde ich neue Kunden?“ gestellt wird, ist: „Welches CRM-Tool empfiehlst du?“ „Es kommt darauf an“ war auf Dauer eine unbefriedigende Antwort für sie – und ihren Gegenüber. Daher hat sie begonnen, ausführliche Testberichte zunächst auf ihrem Blog Der Reiche Poet und nun auf CRMmanager zu veröffentlichen.

177 posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zum Anfang
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.