Drucken

Posted in:

Salesforce kauft Startup Quip für 582 Millionen US-Dollar

Salesforce kauft Startup Quip für 582 Millionen US-Dollar

Salesforce ist in Kauflaune. Für 582 Millionen US-Dollar übernimmt das Unternehmen Quip. Das Startup wurde 2012 unter anderem von Bret Taylor gegründet, dem „Erfinder“ des Like-Buttons und vormals CTO von Facebook.

Quip ist Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Chat in einem. Nutzer können online Dokumente erstellen, sie in Echtzeit bearbeiten und im Chat diskutieren. Eine Mischung aus Office-Suite und Slack.

Bereits im Juni hatte der führende Anbieter für Cloud-Computing-Lösungen, darunter auch die gleichnamige CRM-Lösung, schon einmal zugeschlagen. Damals kaufte Salesforce den Anbieter für E-Commerce-Shopsysteme, Demandware, für 2,8 Mrd US-Dollar. Einer von zahlreichen Übernahmen in diesem Jahr.

Auch an LinkedIn, das Mitte Juni 2016 für 26,2 Mrd. US-Dollar an Microsoft verkauft wurde, war Salesforce Chef Marc Benioff Berichten zufolge interessiert.

Gut gehütetes Geheimnis: die Anzahl der Kunden

Interessant ist, dass Quip erst Mitte Juni 2016 seinen ersten Vertriebschef angeheuert hat. Das Unternehmen hatte zu diesem Zeitpunkt bereits über 40 Mitarbeiter. Wie groß der Kundenstamm ist, wollte Vertriebschef Taylor im Interview mit Business Insider damals nicht preisgegeben. Nur, dass Quip die Nutzerzahl seit 2015 verdoppelt hätte. Nun, nach der Übernahme dürfte die Anzahl der Kunden in jedem Fall deutlich steigen.

Derzeit kostet Quip 30 US-Dollar pro Monat und beinhaltet bis zu fünf Nutzer.

Interessant wird die Frage sein, wie Salesforce Quip langfristig in sein Portfolio integrieren wird. Weiterhin als eigenständige Lösung, als Zusatzfeature oder als neue Business Unit, wie im Fall von Demandware?

CRM System gesucht?
90 CRM Tools in der Übersicht
Jetzt vergleichen

Geschrieben von Ute Mündlein

Ute Mündlein ist freiberuflicher Vertriebscoach und Mitgründerin von CRMmanager.de. Die häufigste Frage, die ihr nach „Wie finde ich neue Kunden?“ gestellt wird, ist: „Welches CRM-Tool empfiehlst du?“ „Es kommt darauf an“ war auf Dauer eine unbefriedigende Antwort für sie – und ihren Gegenüber. Daher hat sie begonnen, ausführliche Testberichte zunächst auf ihrem Blog Der Reiche Poet und nun auf CRMmanager zu veröffentlichen.

191 posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.