Drucken

Posted in:

Salesforce stellt KI-Plattform „Einstein“ vor

sleasforce ki einstein

Der Zeitpunkt scheint nicht zufällig gewählt, passend zum Beginn der OpenWorld Konferenz des Wettbewerbers Oracle veröffentlicht Salesforce Details zu seinem, für Oktober angekündigtem KI-Layer „Einstein“ welcher den Nutzern im Rahmen der bestehenden Salesforce Dienste als Assistent zur Seite stehen soll. Dieser soll mittels machine learning, deep learning, predictive analytics, natural language processing und smart data discovery zu einer intelligenteren Nutzung vorhandener Daten beitragen.

Neben der Integration in die bestehenden Salesforce Cloud Dienste, soll Einstein Entwicklern die Möglichkeit bieten eigene, auf künstlicher Intelligenz basierende Apps zu erstellen. Zu diesem Thema wird im Rahmen der Dreamforce Konferenz in San Francisco am 6. Oktober eine eigene Keynote unter dem Titel „Salesforce Einstein Keynote: AI for Everyone“ stattfinden.

Die neuen Salesforce Einstein Features:

  • Sales Cloud: Predictive Lead Scoring, Opportunity Insights & Automated Activity Capture
  • Service Cloud: Recommended Case Classifications, Recommended Responses & Predictive Close Times
  • Marketing Cloud: Predictive Scoring, Predictive Audiences & Automated Send-time Optimization
  • Analytics Cloud: Predictive Wave Apps, Smart Data Discovery & Automated Analytics & Storytelling
  • Community Cloud: Recommended Experts, Articles and Topics, Automated Service Escalation & Newsfeed Insights

Eine ausführliche Beschreibung der neuen Features findet sich im Salesforce Blog.

CRM System gesucht?
90 CRM Tools in der Übersicht
Jetzt vergleichen

Geschrieben von Markus Sommer

Markus Sommer ist Gründer von CRMmanager.de und betreut neben der technischen Weiterentwicklung des Portals die Ressorts Marketing-Software & CRM-Software.

24 posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.